Manchmal kommt es anders als man denkt Teil 6

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Merhaba qpol.club erotik sex hikayeleri okuyucuları,derlediğimiz en büyük hikaye arşivini sizlerin beğenisine sunuyoruz.Neredeyse tüm google da bulabileceğiniz tüm hikayeleri bir arada..

Manchmal kommt es anders als man denkt Teil 6Liebe Leser, ich hätte nicht gedacht, wie schwer es ist, nach Monaten wieder in so eine Geschichte zu kommen, also bitte verzeiht mir, wenn ich manches durcheinander bringe.——————————————————————————————————–Mit dem festen Entschluss aufzustehen, holte tief Lust in just in diesem Augenblick stand sie auf. Dieses Männer und Frauen verrückt machende Wesen. Und ging langsam aber klackenden Schrittes direkt auf ein Bild an der Wand zu, dreht sich zu mir um:”Findest du Monet auch so wunderschön?”Ich plumpste förmlich wieder in das Möbel.”Diese violett blaue Darstellung seiner Seerosen und das unschuldige Weiß jener Brücke, ich finde das herrlich.”Ich sagte nichts, schaute nicht mal auf die Imitation an der Wand.Sie kam von da zurück in meine Richtung und ging bis auf einen Meter an mir vorbei. Ich atmete wieder tief ihren Duft ein, fasst hörbar mochte mein Atem gehen. Sie machte wieder kehrt und blieb nun unmittelbar vor mir stehen und ließ sich dann in die Hocke fallen.Es war mehr ein konzentriertes auf den Punkt gehen, aber so augenblicklich, als wenn sie schon immer da saß.”Was soll ich nun mit dir anfangen, mein Lieber?”, sie hauchte es mehr, als zu sprechen.”Wir wissen beide, dass wir es nötig haben, du , ich. Dabei strich sie mir den Schenkel entlang nach oben und ich fing an zu zittern.Mein zögerliches “iiich” überhörte sie mit einem direkten und langem “ppscht” und kletterte hoch und setzte sich auf meine Schoß.Ihre Beine schob sie abwechselnd links und rechts zwischen meine anliegenden Arme, die ich jeweils neben mich positioniert hatte und spürte den glatten Stoff ihrer Nylons.Doch ließ sie mir keine Zeit zur Aufnahme der Situation und drückte mir einen zärtlichen Kuss auf die Lippen und atmete tief aus und ich genoss den Hauch jenes Champagners.Ihre nevşehir escort bayan Zunge schnellt sodann hervor und ging in meinem Rachen auf Wanderschaft und es entwickelte sich ein Kuss, in dem mein Schicksal festgeschrieben zu stehen schien. Sie bewegte sich auf mir immer aufdringlicher und leidenschaftlicher und meine Erregung war nicht mehr zu leugnen.”Gefalle ich dir?””Möchtest du mehr.?”und verschloss sodann mit ihrem Mund den meinigen, so eine Antwort der rhetorischen Frage offen blieb.Sie rutschte etwas zu Seite und so spürte ich einen Schenkel zwischen den meinigen und einen Moment versuchte ich die gebotene Zeit, etwas zu sagen;”Bitte, wir dürfen das nicht?””Nenne, mich Andrea und wiederhole deine Frage:”Ich wie in Trance : “Bitte Andrea, ich möchte das nicht”, versuchte ich nüchtern alles auf, was ich noch im Stande war.Falsch und sie bis mich in die Lippe, um gleich einen weiteren Kuss, folgen zu lassen, dabei strich sie zielstrebig mit einer Hand und kraulenden Fingern über meine Schritt, ertastete die Härte meine Schwanzes und :”Ich habe gesagt, du sollst das wiederholen und nicht was du möchtest.”, ein leichter Kniff an meinen Hoden unterstrich das.”Bitte Andrea, wir dürfen das nicht.””Falsche Antwort, du darfst das nicht, ich schon.”Ihre festen Worte, die unendlichen Küsse ließen mich taumeln, gleichzeitig rieb sie mir durch die Hose bis an die Grenzen und ich versah mich fast in Pubertät zurück versetzt und es fehlte nicht viel.Ihre Hand pausierte, als wenn sie es bemerkt hätte und nur durch kleinste Fingerstimulation hielt sie meine Erregung auf hohem Niveau.” und du möchtest das nicht?” ihre Süffisanz verstärkte sie mit einem kleinen Lachen, was eher ein Auslachen war.”Du denkst, du kannst dich hier mit einem schnellen Abgang verabschieden und es als Unfall titulieren? Wo bleibe denn dann ich?”Sie öffnete dabei meinen Reißverschluss escort nevşehir und schob die Hand vorsichtig hinein, die Schließklammer meiner Hose ging aus und ich verging in tausenden von Gefühlen. Mit ihren langen Krallen zog , glitt sie dann von oben in meinen Slip und berührte meine Schwanzspitze.” und du möchtest das nicht?””Doch ich mag es, aber ….” “pscht” und ich hatte eine kleine Backpfeife, mehr spielerisch, aber doch spürbar?Bis ich das zuordnen konnte, riss sie mir die Hose mit samt des Slip herunter und schob sie bis über die Knie. Ich spürte ihre Dynamik und ließ es geschehen, war viel zu geil, das Spiel nicht schön zu finden, aber meine Zweifel, meine Ehe, alles, alles schwang mit und immer noch suchte ein Teil von mir nach einem Ausweg.Kaum, dass ich eine Verschnaufpause jener erotischen Emotionen wahrnahm, kam von ihr wieder eine Aktion.Sie leckte mir über die Lippen, zeichneten meine Nach und dabei ließ sie immer wieder ihre Zunge jene süße Feuchtigkeit nach strömen, bis mein Widerstand gegen Null tendierte.”Ziehe dich aus, ich will dich ganz nackt sehen.” zischte es aus ihr heraus.Einen größeren Schlag als der Klaps auf meine Wange hätte sie mir nicht entgegen schleudern können. Ich war wie gelähmt und folgte ihrer Aufforderung, der schon mehr als Befehl daher kam, aber immer noch in einer sanften Stimmlage, eben nicht laut.Schon ganz nackt, griff sie nach einer Hand und zog mich dann gleich auf sich und sie presste ihren Körper an ich und umschlang mit ihren Beinen den meinigen. Ich fühlte ihre Beine, ihre Nylons und küsste, als wenn es das letzte auf der Welt tun wollte.”Jetzt bin ich dran.”, schob sie mich einfach zur Seite, ja auch mit einer Kraft, dass ich sofort nachgab.Sie zog sich gekonnt aus, aber sie tat es nicht langsam. Vielleicht dachte sie, mir nicht zu viel Zeit zum Überlegen zu geben, aber wie sie es machte, war nevşehir escort dennoch Burlesque reif. Als ihre Bluse fiel konnte ich ihre wundervollen Brüste bewundern, wobei sie ihren fast transparenten BH noch anbehielt. Ihren Rock löste sie und jener glitt an ihren Beinen nach unten, als wolle er ebenso jene Nylons berühren. So drehte sie sich leicht seitlich und stellte einen Fuß in meine Schritt.”Ich ficke gern in Heels.” wie ein Donnerschlag wurde mir bewusst, dass ich gefangen war, dass ich nicht mehr lassen konnte. Ich war so weit, alle Zweifel beiseite zu schieben und wusste, heute werde ich Sex mit einer anderen Frau haben.Ich berührte ihre Knie und stöhnte, da sie den Druck auf meinen Schwanz erhöhte, aber ohne mir weh zu tun.Sogleich stürzte sie sich wieder auf mich und legte ihr ganzes Gewicht hinein. Ich hätte versinken mögen und verspürte Lust nun meinerseits mit einen Mund auf Wanderschaft zu gehen.”Ich möchte dich lecken. jetzt gleich, bitte Andrea ,ich tue was du willst.” Diese Worte konnten unmöglich von mir stammen, so benebelt war ich und sie grinste mich an.”So, so, ich denke, du darfst das nicht oder möchtest das nicht.” dabei griff sie an meine Schanz und bewegte ihre Hand gemächlich auf und ab.Sie stand dann auf und drehte sich mit dem Po zu mir. Ihre Nahtlose Strumpfhose unterstrich Hintern so gekonnt, dass ich versucht war hinein zu beißen, so aber benetzte ich ihn mit feuchten Küssen und saugte durch den herrlichen Stoff. Meine Geilheit war zum Bersten und mein Verstand schon hinüber.Ich schloss wieder die Augen und genoss jene perfekte Frau, welche sich wieder wendete, was ich zuerst nicht mitbekam in einem sinnlichen Gedanken gefangen und dann spürte ich etwas und ein Schwindel kam in mir auf.Sie stand vor mir und in ihrem Becken zeichnete sich ein riesige Erhebung ab.Den Augenblick nutzte sie und zog ihre Strumpfhose über die Wölbung und es schnellte mir mit einer Vehemenz ein massiger feucht glänzender Schwanz entgegen.Sie ließ keinen Zweifel aufkommen und presste sich im selben Moment an mich, an meinen Kopf und klemmte ihren Phallus zwischen sich und meinem Gesicht.”So nun darfst du lecken.”

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Genel içinde yayınlandı

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir