Demütigung Pur 17

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Merhaba qpol.club hikaye okuyucuları birbirinden azdırıcı hikaye arşivini sizlerin beğenisine sunuyoruz okuyun ve ve yorumunuzu bırakın

Demütigung Pur 17Wibke schluckte alles runter was man ihr hinstellte, sie heulte dabei und jammerte, aber fluchte nicht mehr, sie hatte zuviel Angst davor wie die nächste Strafe ausfallen würde. Mel, Pia und ich beobachteten sie dabei, meine beiden hatten Mitleid mit Ihr und ich hatte nen Ständer.”Heute vormittag geht es etwas ruhiger zu Mädels, wir haben ein paar Gäste die auf spanking stehen und diebezüglich haben wir ein paar Spiele vorbereitet, und damit du dabei nicht zu viel Spass hast Dreckscucki, haben wir einige Herren gefunden die darauf stehen perverse, miese Cuckis zu fisten denen einer abgeht wenn Frau und Tochter gefickt oder gefoltert werden” Mit diesen Worten übergab mich Stefan ein paar seiner Gehilfen die mich zu einer Hängevorrichtung führten, ich strampelte und bettelte darum, dass nicht durchleben zu müssen. Ein großer Typ kam auf mich zu grinste mich an zeigte mir seine Faust und meinte vergnügt, dass die gleich in meinem Arsch ist und er davon ausgeht, dass ich nichts dagegen hab. Ich wollte grade wieder mit meinem gejammer anfangen als ich einen Schlag in die Magengrube bekam und auf die Knie und dann weiter auf die Seite kippte, ich schnappte nach Luft und wollte grade weiterwinseln als mich noch in Tritt zwischen meine Beine traff, ich jaulte und wimmerte, aber hab nichts mehr gesagt, war mir auch eigentlich gar nicht mehr möglich, wegen meinem lauten Geschrei und der Schmerzen. Sie hängten mich in dieses Gestell, so dass Arme und Beine gespreizt waren, kurz darauf hatte ich zur Einstimmung den ersten Schwanz im Arsch und wurde gefickt, danach ging es erst richtig los. Dieses Mal war ich zu beschäftigt um erleben zu dürfen was mit Mel, Pia und Wibke passierte, doch bevor ich darüber nachdenken konnte bohrte sich die erste Faust in meinen Arsch. Wieder jaulte und schrie ich.Die Mädels wurden derweil auf jeweils eine Streckbank geschnallt. Alle lagen auf dem Bauch und unter ihren Bäuchen wurde ein Ball platziert, Volleyball oder Fussball, keine Ahnung, jedenfalls war der Sinn, tuzla escort die Ärsche der Drei nach oben zu drücken, so dass eine noch bessere Schlagposition geschaffen wurde. Um die Frauen standen 20 – 30 Männer rum die entweder Ihren Schwanz in der Hand hatten um zu wichsen oder ihre Digicams oder Handys um zu filmen. Nur drei Typen hatten eine dünne hölzerne Gerte in den Händen, alle dreiwaren nackt und hatten, wie vor kurzem ich auch, einen Ständer. Es waren Sados die sehr auf spanken und Schreie standen. Die Mädels waren daher auch nicht geknebelt. n der Nähe Ihrer Köpfe wurde ein Mikrofon befestigt, damit sollte die Dezibelzahl gemessen werden, denn wie Stefan ausführte sollte es auch wieder Sieger und Verlierer geben. Diejenige die am lautesten schreit hatte verloren, tja, öfter mal was Neues. Strafen und Belohnungen wurden dieses Mal im Vorfeld nicht besprochen.Den ersten Schlag bekam Mel. Die Gerte wurde voll durchgezogen, sowas wie eine Aufwärmphase gab es nicht. Sie bäumte sich auf, riss den Mund auf aber sie schrie nicht, es gab nur en leises Stöhnen, aber die Tränen schossen in Ihre Augen. Der nächste Schlag traf Pia, auch sie bäumte sich auf, aber schrie wie am Spiess und fing an zu heulen. Die Menge war begeistert und das Aufzeichnungsgerät schlug aus.er dritte Schlag traf Wibke, auch sie schrie sehr laut und auch sie bäumte sich auf, man konnte sehen wie sich die Titten hoben und ihre neuen hübschen Nippelringe sah man auch. Schwer zu sagen wer lauter schrie, aber das würde ja das kleine Gerät nachher feststellen. Nun ging es weiter und es folgte Schlag auf Schlag und damit Schrei auf Schrei. Mel konnte noch 2 Mal durchhalten aber dann ging es nicht mehr, die Schmerzen waren zu starkt und die Schläge trafen auch oft die selbe Stelle wir beim Schlag zuvor. Pia und Wibke heulten beide um die Wette und betelten um Gnade, das hatten die beiden inzwischen fast so gut drauf wie ich, aber es nützte nichts. Alle hatten nach einer geraumen Zeit 30 Schläge bekommen. Mel heulte aber schrie escort tuzla nicht mehr, im Gegensatz zu den Girls die weiter jammerten.Der Lautstärkemesser ergab, das Mel gewonnen hatte, Wibke war die zweite Siegerin, knapp vor Pia die verloren hatte.” Brav Mel “, sagte Stefan. ” Als Belohnung bekommst du einen Whiskey, nur nen billigen, aber besser als nichts”. Mel stutze, aber kappierte gleich was das bedeuten sollte. Ihr Peiniger kippte ihr eine Flasche billigen Schnaps über den Arsch, das brannte wie Feuer und Mel musste schreien. Doch sie konnte froh sein, denn der Arsch der 2. Siegerin wurde mit Salz eingerieben. Wibke schrie lauter als zuvor. Stefan meinte nur, dass sie froh sein soll, dient alles der Desinfektion. Pia bekam es nun mit einer Thermosalbe zu tun, und damit hatte sie alle Schreie übertroffen, selbst meine nach der 6. Faust in meinem Arsch. Die beiden Girls heulten nun durchgehend, während sich Mel wieder beruhigt hatte.Die Drei Spanker hatten sich nun vorgenommen zu testen wie lange es dauern würde, bis Mel aufgab und bettelte, das war das neue Ziel.Sie gingen alle Drei zu Mel rüber, einer baute sich unten bei ihren Füssen auf, die anderen zwei rechts und links neben sie. Zwei von Ihnen behielten Ihren Rohrstock und der Dritte nahm eine dünne Lederpeitsche. Parallel schlugen die Drei zu, die Peitsche bearbeitete Mels Rücken und die Rohrstöcke trafen abwechselnd Mels Fussohlen, den Arsch und die Oberschenkel. Sie schluegen ohne Erbarmen zu und nach dem dritten oder vierten Schlag fing Mel an zu schreien und mit jedem Schlag wurde es mehr, sie beackerten fast ihren ganzen Körper. Sie heulte und schrie immer lauter und schliesslich bettelte sie um Gnade immer wieder und wieder. Der erte spritze dann ab und der zweite liess sich von ihr blasen, während der Dritte weiterschlug bis auch er schliesslich kam. Mels Rücken und die Oberschenkel waren von Striemen übersäht, siejammerteund heulte weiter und wurde losgebunden und bekam dieses Mal eine richtig Salbe, schliesslich musste sie tuzla escort bayan an dem Sonntag noch “arbeiten”.Stefan, der auch verdammt geil wurde, befahl Mel sich hinzuknien und schob ihr sofort seinen Schwanz in den Mund und sagte ihr immer wieder wie stolz er auf sie ist, dabei stöhnte er und nach 2-3 Minuten spritzte er ab und Mel schluckte brav.Nun ging es mit den beiden anderen Girls weiter, Mel durfte sich etwas ausruhen und zusehen, was sie widerwillig tat.Pia und Wibke wurden nun umgedeht und an Ihre Füsse wurde eine Spreizstange befestigt, mit Hilfe dieser Stange und einem Flaschenzug wurden die Beine dann hochgezogen und hatten somit die ideale Schlagposition. Beide heulten schon im Voraus, da sie immer noch Schmerzen hatten und befürchteten, was nun auf sie zukommen würde.Zu Dritt nahmen sich die beiden Spanker nun die vier Fussohlen vor, ein Schlag nach dem anderen. Erst kamen die Schreie nach und nach, doch dann wurde zu einer durchgehenden Symphonie der Schreie. Die Füsse zappelten ind er Luft aber so viel sie auch zappelten und sich wanden, sie konnten nicht ausweichen. Die drei Männer wurden mit jedem Schlag geiler und das Weinen und Schreien machte sie noch rattiger. Aas die Mädchen dann parallel bettelten und um Gnade flehten spritze einer von Ihnen ab, doch die beiden anderen brauchten noch einen weiteren Kick, entfernten sich von den geschundenen Füssen und stellten sich nun jeweils am Oberkörper der Beiden auf. Panisch blickten Pia und Wibke in die vor Geilheit glänzenden Augen der beiden Peiniger. Ohne zu zögern schlugen sie erneut zu, jede Gerte traf jeweils eine Titte der Beiden, die sofort losbrüllten, es tat höllisch weh als die dünnen Gerten die Titten trafen und schon wurde die andere Titte getroffen und nun hörte man nur noch ein Brüllen und die Männer schlugenerneut zu und trafen beide die Brustwarzen und nun konnten man kaum noch sein Wort verstehen und man konnte nur noch vermuten, dass Pia und Wibke bettelten und flehten, verstehen konnte man kaum noch etwas. Glücklicherweise mussten beide Peiniger nun abspritzen, sonst wäre es weitergegangen.Die Mädels atmeten schwer und heulten immer weiter, Pia hatte sich während der Schläge noch bepisst und auch dafür würde es noch Strafen geben.

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Genel içinde yayınlandı

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir